Spüren was gegenwärtig ist

Podcast: Spüren was gegenwärtig ist (Experiment 1)

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

In der heutigen Zeit fällt es vielen Menschen schwer im vollen Kontakt mit der Umwelt und mit sich selbst zu sein. Die täglichen Ablenkungen sind zahlreich und zunehmend seltener nehmen wir voll mit unserer ganzen Aufmerksamkeit wahr was gerade geschieht. Lebendig im Hier-und-Jetzt zu erleben was gerade geschieht und wie man sich selbst dabei fühlt ist lohnenswert. Jeder der sich schon einmal voll und ganz einer Sache gewidmet hat, weiß wie schön sich das anfühlt:

Für manche ist es ein Hobby oder das Verfolgen eines Fußballspiels im Stadion. Für andere ist es das konzentrierte Arbeiten an einer Aufgabe im Beruf. Auch das gemeinsame Spielen mit Kindern oder das Wandern in der Natur können solche intensiven Erlebnisse bieten. Wieso gönnen wir uns nicht einfach mehr von diesem Gefühl im alltäglichen Leben ?

Lebendig wahrzunehmen was gerade ist, ist nämlich jederzeit möglich. Am Beginn unseres Lebens – als Kinder – haben wir damit wenig Schwierigkeiten, aber die Fähigkeit verkümmert häufig je älter wir werden. Es gibt zum Glück einige einfache Übungen die uns Erwachsenen dabei helfen können dieses Gewahrsein wieder zu entdecken, weiter zu entwickeln und jederzeit einzusetzen.Im wahrsten Sinne des Wortes lebendig zu sein.

Diese Übungen sind von Fritz Perls, Paul Goodmann und Ralph Hefferline vor über 50 Jahren in sogenannten „Experimenten“ zusammengefasst worden und haben damals einen neuen psychologischen Ansatz „die Gestalttherapie“ - begründet. Es lohnt sich diese einfachen, harmlosen aber effektiven Übungen wieder zu entdecken und damit zu experimentieren. Dazu möchte ich Sie herzlich einladen.


Articles - Category

© 2017 Jörg Kirschbaum. All Rights Reserved.  | Impressum